Lima TGV orange

EnNo English Translation, sorry

Angefangen hat alles mit einem Fehlkauf auf Ricardo.ch: Eigentlich dachte ich, ich hätte auf einen Lima TGV der neuen Generation geboten. Blöderweise war es aber ein Lima TGV der alten Generation, mit den bekannten katastrophalen Fahreigentschaften: Der Rundmotor ist viel zu schwach und die Fahrzeuge viel zu leicht. Also gleich wieder verkaufen?? Nun, es war scheinbar einer der letzten "alten" TGV von Lima. Das Modell war schön lackiert, schön bedruckt, mit zwei unterschiedlichen Stromabnehmern und mit Luftfederung. Und es ist eine durchaus interessante Version: Die Nummer 112, aber mit der "alten" Nase ganz in orange und dem SBB Logo seitlich auf den Triebköpfen. Genau so war der Zug bei den 150 Jahre SBB Feiern zu sehen gewesen. Und genau so gab es ihn nie mehr von Lima/Horny Jouef.
Nach Vergleich der Bilder zu den Lima Modellen mit Kardanantrieb und den neuen Hornby Jouef Modellen war ich guten Mutes, dass der Unterschied nicht riesig sein konnte und dass man einen Umbau auf den neuen Antrieb wagen könnte.
Zuerst wurde von einem Lima Modell mit Kardanantrieb das Chassis der Lok, von einem HJ TGV La Poste das Chassis des nicht motorisierten Triebkopfs und die Chassis und Drehgestelle der Endwagen besorgt (die Drehgestelle sind "zum glück" falsch für den La Poste und passen zum normalen TGV). Dann gings ans umbauen:
Bei der Lok mussten die beiden Befestigungen, wo früher das Gehäuse auf das Chassis geschraubt wurde, entfernt werden. Beim Triebkopf ohne Motor können diese drin bleiben, wenn eine kurze Platine verwendet wird. Deshalb Verwendung der HJ2064/06, welche deutlich kürzer ist als die eigentlich richtige Platine HJ2064/13. Die Drehgestelle stehen an der orangen Abdeckung zwischen den Drehgestellen an. Entweder orange Abdeckung analog den neuen Teilen bearbeiten oder Drehgestelle ganz leicht rund feilen. Beim Triebkopf ohne Motor musste zudem ungefähr 100g Gewicht nachgerüstet werden. Ich habe das Gewicht aus dem alten Lima TGV verwendet, mit 90g ist es nicht weit daneben. Auf beiden Triebköpfen wurden 2 Löcher für Isolatoren des hinteren Pantographs neu gebohrt und das Loch für die Montage des Pantographs etwas ausgefeilt. Ansonsten wurden die bestehenden Löcher verwendet und mit Adaptern im 3D Druck die neuen Pantographen aufs alte Dach angepasst. Auf eine vollständige Nachrüstung der Dachpartie wurde verzichtet. Die alte Beleuchtung wurde vorsichtig entfernt und die neuen Beleuchtungseinheiten HJ2357/07 vorsichtig einclipst/eingeklebt. Sie passen haargenau!
Die Endwagen waren relativ einfach umzubauen: Das Chassis muss im Bereich des Gewichts etwas bearbeitet werden, damit es passt. Weiter müssen über dem Drehgestell seite Lok ca 50g Gewicht hinzugefügt werden, ich konnte dieses vom TGV La Poste Endwagen übernehmen. Fürs Kuppeln mit den neuen HJ Zwischenwagen können entweder die alten Clips (ohne Kinematik) verwendet werden. In diesem Fall muss am Drehgestell seite Endwagen die Kinematik entfernt werden. Oder man verwendet die neuen Clips mit Kinematik, wobei auch die Inneneinrichtung am Ende bearbeitet werden muss. So oder so stimmt leider der Wagenabstand nicht, denn die neuen End- und Mittelwagen sind ca 2mm pro Seite länger. Es ist halt ein Kompromiss, ich habe die alten Clips verwendet.
Die aktuellen Hornby-Jouef Zwischenwagen passen farblich tiptop zum Lima Modell.
Erst später wurden an der Lok der leider enttäuschend schwache Motor gegen einen Maxon Motor getauscht. Dazu musste eine Halterung im 3D Druck gemacht werden, einseitig die Welle des Maxon Motors gekürzt werden und beidseitig die Schwungmassen umgepresst (Schwungmassen erwärmen / Motor einfrieren). Das Getriebe wurde zerlegt und in Reinbenzin vom alten, klebrigen Fett befreit und dann neu gefettet. Beim zerlegen ging leider ein Getriebeturm kaputt. Dabei stellte sich heraus dass der Getriebeturm fast identisch mit denen der Lima Re 6/6 ist. Für das vordere Drehgestell passt es ohne Änderungen. Beim hinteren geht dies nicht, weil seite Kupplung das Dregehstell etwas anders ist.

Basismodell
- Lima 149720

Arbeiten Lok

- Tausch Chassis und Motor (Maxon 249996 A-max 19).
- Reinigung Getriebe, 1x Ersatzgetriebe von Re 6/6
- Tausch Beleuchtung HJ2357/07 inklusive Platine HJ2064/06 (21MTC Schnittstelle)
- Tausch Stromabnehmer HJ2326/01. Halterung im 3D Druck
- Anpassung Gehäuse (entfernen Befestigung)

Arbeiten Triebkopf ohne Motor
- Tausch Chassis HJ
- Tausch Beleuchtung HJ2357/07 inklusive Platine HJ2064/06 (21MTC Schnittstelle)
- Tausch Stromabnehmer HJ2326/01. Halterung im 3D Druck

Arbeiten Endwagen
- Anpassung Chassis
- Gewicht 50g über Drehgestell seite Lok hinzufügen.
- Kupplung mit alten Clips. Kompromiss, Abstand ist nicht identisch.

Zwischenwagen
- Set HJ4015: 1. Klasse / Bar / 2. Klasse
- Set HJ4016: 1. Klasse / 2x 2. Klasse

Downloads
Motorhalterung Maxon 3D Druck (Shapeways)
Halterung Stromabnehmer vorne 3D Druck (Shapeways)
Halterung Stromabnehmer hinten 3D Druck (Shapeways)
Vergleich Dach TGV Lima alt/neu
Varianten des Lima TGV

Fotos

TGV orange
TGV orange TGV orange TGV orange TGV orange TGV orange
Lima 149720 Original Lima 149720 Beleuchtung Originaler Motorwagen geöffnet
HJ TGV La Poste Endwagen (oben)
Lima TGV Endwagen (unten)
Vergleich Chassis Endwagen HJ vs Lima
Vergleich Chassis Lok ohne Motor:
Lima oben, HJ unten
TGV orange TGV orange TGV orange TGV orange TGV orange TGV orange
Vergleich Drehgestell HJ La Poste (links) und Lima (rechts) Drehgestell HJ (links), Lima (rechts)
Der Radstand der HJ Dregestelle ist grösser!
Die Kasten der Lima Endwagen sind ca 2mm kürzer als die der HJ Endwagen.
Mit den HJ Zwischenwagen ist deshalb der Abstand nicht schön gleich.
Silberne Endwagen: Lima neu. Oranger Endwagen: Lima alt.
TGV orange TGV orange TGV orange TGV orange TGV orange TGV orange
Vergleich Dachpartie der Endwagen
Dachpartie Triebköpfe Lima Original
Dachpartie modifiziert, Vergleich gegen Lima neu.
Dachpartie modifiziert, Vergleich gegen Lima neu. Dachpartie modifiziert, Vergleich gegen Lima neu. Dachpartie Lima neu (leer) gegen Dachpartie Lima alt.
TGV orange TGV orange TGV orange TGV orange TGV orange TGV orange
Platine Motorwagen, hier noch temporär mit der Lima Platine.
Platine Lok ohne Motor fertig verkabelt mit LED Beleuchtung.
Vergleich Platine für altes Lima Gehäuse (kurz) und originale HJ Platine (lang). LED Beleuchtung 2x weiss LED Beleuchtung 2x rot Testfahrt, hier noch mit den alten Stromabnehmern. Komplette 10 teilige Komposition auf Testfahrt.




Lima TGV silber / blau

Durch einen glücklichen Zufall konnte ich auch noch einen Lima TGV 113 in der silber/blauen Atlantique Lackierung sehr günstig erwerben. Dieser Zug musste "nur" repariert werden, ansonsten war alles vorhanden.
Leider war es die WS Version, doch die DC Radsätze waren in der Schweiz nicht mehr aufzutreiben. Bei Lendons of Cardiff (UK) wurde ich fündig: Die Radsätze des TGV Duplex HJ2056/13 passen haargenau. Es wurde ein kompletter Satz und auch die neuen Platinen bestellt. Damit konnte die Beleuchtung mit Verwendung von Almrose Platinen ganz einfach und ohne weitere Änderungen auf LED umgebaut werden. Bei den Steckern der Beleuchtungseinheiten handelt es sich um 3 polige Molex Picoblade Stecker, erhältlich z.B. bei Mouser.
Das Getriebe war (durch falsches Fett?) total verharzt und drehte nicht mehr. Es wurde mit Reinbenzin ausgewaschen und anschliessend mit wenig Labelle Fett neu gefettet. Die Achsen der Zahnräder mit wenig Öl geölt. Erstaunt war ich, dass die WS Version ganz andere Schnecken drin hatte: Der Zug lief noch viel schneller als normal. Dies wurde durch Tausch der Schnecken aus einer Re 4/4 I der neuen Generation behoben. Interessanterweise war hier auch ein anderer Motor verbaut als im anderen erworbenen Lima (nova) Chassis. Dieser Motor ist zum glück etwas kräftiger.
Weiter mussten die Pantographen ersetzt werden. Hier habe ich die gleichen Pantographen HJ2326/01 wie auf dem orangen Zug verwendet. Von der Dachabdeckung wurden noch 4 fehlende Kleinteile im 3D Druck neu erstellt.
Bei einem der Endwagen fehlte ungefähr 50g Gewicht über dem Drehgestell seite Lok. Dies wurde nach gerüstet, sonst besteht Gefahr von Entgleisungen. Ein Kompromiss sind die ab Werk falschen Drehgestelle, die eigentlich zu einem TGV Atlantique gehören.
Die Zwischenwagen von Hornby-Jouef passen leider farblich nicht genau zum Lima Modell: Das Silber der Zwischenwagen ist deutlich dunkler und der blaue Streifen / die Türen sind deutlich heller. Zudem müsste man noch die "La Ligne du coeur" Zierstreifen und Logos aufbringen. Das ist jetzt halt ein Kompromiss.

Basismodell
- Lima 189708AC (149709)

Arbeiten Lok
- Reinigung Getriebe, Austausch Schnecken
- Neue DC Radsätze HJ2056/13
- Tausch Beleuchtung Almrose und Platine HJ2064/06 (21MTC Schnittstelle). Stecker Molex Picoblade 3pin
- Tausch Stromabnehmer HJ2326/01, Anfertigung Halterung für Dachabdeckung im 3D Druck

Arbeiten Triebkopf ohne Motor
- Einbau Stromabnehmer auf allen Rädern
- Neue DC Radsätze HJ2056/13
- Tausch Beleuchtung Almrose und Platine HJ2064/13 (21MTC Schnittstelle). Stecker Molex Picoblade 3pin
- Tausch Stromabnehmer HJ2326/01

Arbeiten Endwagen
- Anpassung Gewicht an HJ Spezifikationen
- DC Radsätze

Zwischenwagen
2x HJ4115 1. Klasse
1x HJ4117 Bar
3x HJ4116 2. Klasse

Downloads
Anleitung Lima 189708AC Seite 1
Anleitung Lima 189708AC Seite 2
Halter Dachabdeckung 3D Druck (Shapeways)

Fotos
TGV orange TGV orange TGV orange TGV orange TGV orange TGV orange
Zerlegung von Triebkopf und Lok ohne Motor für Reinigung der Getriebe und DC Umbau. Auch bei Lima gibt es unterschiedliche Schnecken! WS Version (schnell) oben, DC Version (weniger schnell) unten. Vergleich Motoren Lima DC, schwach (oben) und Lima AC (unten) Lichtleiter Lima. Vergleich Pantographen Lima (oben) gegen HJ (unten) Dachpartie mit neuen Stromabnehmern.
TGV orange TGV orange TGV orange TGV orange TGV orange TGV orange
Verkabelung Lok ohne motor Verkabelung Lok LED Lichteinheit Almrose Lok ohne Motor LED Lichteinheit Almrose Lok. Die grauen Kabel waren durch die Scheiben sichtbar und mussten gegen schwarze getauscht werden. Licht 2x weiss Licht 2x rot




Modellbahn Umbauten